Inhaltsbereich Wahrscheinlichkeit und Statistik

tm.jpg 6, 7, 8, vgl. BIFIE, 2011

Beschreibende Statistik

  • WS1.1 Werte aus tabellarischen und elementaren grafischen Darstellungen ablesen (bzw. zusammengesetzte Werte ermitteln) und im jeweiligen Kontext angemessen interpretieren können
  • WS1.2 Tabellen und einfache statistische Grafiken erstellen, zwischen Darstellungsformen wechseln können
  • WS1.3 Statistische Kennzahlen (absolute und relative Häufigkeiten; arithmetisches Mittel, Median, Modus; Quartile, Spannweite, empirische Varianz/Standardabweichung) im jeweiligen Kontext interpretieren können; die angeführten Kennzahlen für einfache Datensätze ermitteln können
  • WS1.4 Definition und wichtige Eigenschaften des arithmetischen Mittels und des Medians angegeben und nutzen, Quartile ermitteln und interpretieren können, die Entscheidung für die Verwendung einer bestimmten Kennzahl begründen können.

Wahrscheinlichkeitsrechnung

Grundbegriffe

  • WS2.1 Grundraum und Ereignisse in angemessenen Situationen verbal bzw. formal angegeben können
  • WS2.2 Relative Häufigkeit als Schätzwert von Wahrscheinlichkeit verwenden und anwenden können
  • WS2.3 Wahrscheinlichkeit unter der Verwendung der Laplace-Annahme (Laplace-Wahrscheinlichkeit) berechnen und interpretieren können, Additionsregel und Multiplikationsregel anwenden und interpretieren können
  • WS2.4 Binomialkoeffizient berechnen und interpretieren können

Wahrscheinlichkeitsverteilungen

  • WS3.1 Die Begriffe Zufallsvariable, (Wahrscheinlichkeits-)Verteilung, Erwartungswert und Standardabweichung verständig deuten und einsetzen können
  • WS3.2 Binomialverteilung als Modell einer diskreten Verteilung - Erwartungswert sowie Varianz/Standardabweichung binomialverteilter Zufallsgrößen ermitteln können, Wahrscheinlichkeitesverteilung binomialverteilter Zufallsgrößen angeben können, Arbeiten mit der Binomialverteilung in anwendungsorientierten Beispielen
  • WS3.3 Situationen erkennen und beschreiben können, in denen mit Binomialverteilung modelliert werden kann
  • WS3.4 Normalapproximation der Binomialverteilung interpretieren und anwenden können

Schließende Statistik / Beurteilende Statistik

  • WS4.1 Konfidenzintervalle als Schätzung für eine Wahrscheinlichkeit oder einen unbekannten Anteil p interpretieren (frequentistische Deutung) und verwenden können, Berechnungen auf Basis der Binomialverteilung oder einer durch die Normalverteilung approximierten Binomialverteilung durchführen können.

Zurück zu Wiederholung (Vorbereitung auf die standardisierte schriftliche Reifeprüfung